MAXPOOL Blog.

Alle Informationen auf einen Blick.
Mit der Suchfunktion finden Sie einfach und schnell das, was Sie benötigen.

Kurz und knapp: Neues zur Fahrrad-Vollkaskoversicherung der Ammerländer

Seit Anfang des Jahres präsentiert sich die private Fahrrad-Vollkaskoversicherung der Ammerländer in neuem Umfang – der Versicherungsschutz greift nun noch einfacher und bietet mehr.

In den Tarifen „Classic“ und „Exclusiv“ sind Fahrräder und E-Bikes seit diesem Jahr auch dann versicherbar, wenn sie älter als drei Jahre sind. Muss etwas repariert oder ersetzt werden, ist bis zu einer Summe von 500 Euro kein Kostenvoranschlag mehr notwendig.

Die Regelungen für die Vorsorge gegen Diebstahl wurden vereinfacht: das Fahrrad oder E-Bike muss nicht mehr an einem festen Gegenstand angeschlossen, sondern nur noch mit einem eigenständigen Schloss abgeschlossen werden. Ausgenommen sind dabei nur Zahlenschlösser.

Mit dem neuen Tarif sind außerdem auch Umbauten bis zur Höhe der Versicherungssumme abgedeckt. Wird ein Fahrrad beispielsweise mit einem Lasten-Gepäckträger ausgestattet, ist das im Versicherungsschutz enthalten.

Ein weiteres Highlight erwartet die Kunden im Tarif Exclusiv für E-Bikes und Pedelecs: Verschleiß ist bis zu fünf Jahre abgedeckt, auch an Reifen und Bremsen.

Darüber hinaus entfällt die Kündigungsfrist des Vertrages und wenn das Zweirad mal in die Werkstatt muss, ist das Ersatzrad bis zu sieben Tage lang automatisch mitversichert. Dies gilt auch für Leih- und Mieträder im Urlaub.

Veröffentlicht am 30.07.2021

Artikel kommentieren!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.