MAXPOOL Blog.

Alle Informationen auf einen Blick.
Mit der Suchfunktion finden Sie einfach und schnell das, was Sie benötigen.

Neu bei MAXPOOL: 360°-Schutz für die Golfausrüstung Ihrer Kunden

Der Golfsport ist schon längst keine reine Elitesportart mehr. Vielmehr hat sich das Spiel mit dem kleinen weißen Ball inzwischen zur erschwinglichen Freizeitbeschäftigung gemausert. Nichtsdestotrotz: Eine Golfausrüstung ist teuer und sollte deshalb gut versichert werden. Über MAXPOOL können Sie den Golf-Fans unter ihren Kunden ab sofort einen passenden Versicherungsschutz vermitteln.

Das neue Allgefahrenkonzept mit Neuwertausstattung von GOLFassec in Zusammenarbeit mit Hiscox sichert die Golfausrüstung Ihrer Kunden optimal ab. Dabei ist es unerheblich, ob die Ausrüstung nagelneu oder gebraucht ist. Ersetzt wird ein neuer, vergleichbarer Schlägersatz.

Highlights:

  • Allgefahrendeckung inkl. einfachem Diebstahl vor dem Clubhaus für die gesamte Golfausrüstung (Schläger, Bag, Trolley, Kleidung, Zubehör, etc.)
  • Neuwerterstattung
  • Transportschäden umfassend versichert
  • Hole-In-One – Übernahme der üblichen Lokalrunde nach einem HIO auf einem offiziellen Turnier (bis 10% der Versicherungssumme, max. 1.500 EUR)
  • Kosten für ein Schlägerfitting
  • Kosten für Leihschläger bis 10% der Versicherungssumme, max. 2.500 EUR
  • Mitversicherung von Trolleys & E-Trolleys, sowie Entfernungsmesser und GPS-Module
  • Verzicht auf den Einwand der Unterversicherung
  • Keine Selbstbeteiligung
  • Alle Schlägersets eines Haushalts in einem Vertrag versicherbar
  • Weltweiter Versicherungsschutz
  • HISCOX als Premiumversicherer im Hintergrund
  • Einfache Abwicklung über Online-Antragsstrecke

Die Allgefahrendeckung sorgt dafür, dass auch Schäden versichert sind, die man über eine normale Hausratversicherung gerade nicht abgedeckt bekommt. Dies betrifft zum Beispiel den einfachen Diebstahl vor dem Clubhaus an „Loch 19“ oder aber die Beschädigung des Schlägers (etwa weil man im Boden einen Stein getroffen hat und dieser den Schlägerkopf beschädigt) bzw. den Schlägerbruch (z.B. abfliegen des Schlägerkopfes nach einem Abschlag).

Anders als in bisherigen Konzepten ist auch der Transport umfassend versichert, so besteht auch dann Versicherungsschutz, wenn z.B. die Schläger auf Grund fahrlässig falscher Lagerung im Kfz brechen oder das Bag versehentlich überfahren wird.

Im Falle eines Totalschadens (z.B. Diebstahl der gesamten Ausrüstung) sind auch Zubehör wie z.B. Golfbälle oder Tee’s oder Handschuhe etc. vom Versicherungsschutz umfasst. Der weggeschlagene Ball ist je Schadenfall mit einer SB von 50 EUR versehen, da solche Fälle zwar unter die Allgefahrendeckung fallen würden, aber natürlich nicht dem Sinn und Zweck der Golfausrüstungsversicherung entsprechen. Weitere Informationen finden Sie im maxINTERN unter Sachversicherungen/Spezialkonzepte. Dort gelangen Sie auch zum Rechner.

Für Rückfragen steht das Komposit-Management telefonisch unter (040) 29 99 40-390 oder per E-Mail zur Verfügung.

Veröffentlicht am 07.06.2021

Artikel kommentieren!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.