Die Corona-Krise sensibilisiert für Krankentagegeld-Versicherungen

Die Corona-Krise bietet vertriebsorientiert denkenden und handelnden Maklern vielfältige Ansatzpunkte für lukratives Geschäft, denn die Kunden erwarten es von ihrem Versicherungsmakler, zur richtigen Zeit über aktuell wichtige Themen informiert zu werden. Viele in den vergangenen Wochen vertrieblich besonders erfolgreiche Makler berichten davon, dass der größte Teil der Kundschaft telefonischen Beratungsgesprächen, oder der sich immer mehr durchsetzenden Online-Beratung, durchaus positiv gegenübersteht. Die durch die Corona-Krise geltenden Kontaktbeschränkungen sollten Versicherungsmakler also nicht daran hindern, intensive Kundenkontakte zu pflegen.

Durch die Geschehnisse der vergangenen Wochen zeigen sich die meisten Kunden beispielsweise besonders aufgeschlossen dafür, von ihrem Makler ihre finanzielle Absicherung für den Fall einer längeren Krankheit analysieren zu lassen, um eventuell vorhandene Deckungslücken zu schließen. Jetzt ist der Makler gefordert dem Kunden aufzuzeigen, wie günstig er sich und seine Familie gegen die finanziellen Folgen einer längeren Krankschreibung mittels einer Krankentagegeld-Versicherung schützen kann. Bei Angestellten ist eine Absicherung ab dem 43. Tag der Krankschreibung erforderlich, bei Selbständigen kann der Bedarf bereits deutlich früher bestehen. Eventuell macht bei dieser Personengruppe eine Staffelung Sinn. Auch hier ist natürlich immer die individuelle Situation des Kunden entscheidend.

Sollte für den Kunden ein Aufenthalt im Krankenhaus erforderlich werden, so kommen auf ihn oftmals zusätzliche finanzielle Belastungen zu. Beispielsweise kann für seine Haustiere die Unterbringung in einer Tierpension erforderlich sein, oder es muss eine Kinderbetreuung organisiert und bezahlt werden. Derartige zusätzliche Kosten können äußerst günstig mittels einer Krankenhaustagegeld-Versicherung abgefedert werden.

Selbstverständlich stehen die Spezialisten aus dem KV-Kompetenzteam von MAXPOOL Maklern bei der Darstellung des optimalen Versicherungsschutzes gerne unterstützend zur Seite. Mittels spezieller Vergleichssoftware können für den Kunden spielend einfach die für ihn passenden Tarife ermittelt werden. Sollten Vorerkrankungen bestehen, so klären die Kollegen von MAXPOOL die Versicherungsfähigkeit des Kunden im Vorfeld direkt mit geeignet erscheinenden Versicherungsgesellschaften. Die kompetenten und langjährig erfahrenen Kollegen des KV-Teams von MAXPOOL bieten Maklern in allen Bereichen der Krankenversicherung sehr umfangreiche fachliche und vertriebliche Hilfestellung. Eine Kontaktaufnahme lohnt sich immer.

E-Mail: kv@maxpool.de
Tel.: 040/29 99 40 – 370

Autor: MAXPOOL Maklerkooperation

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Latest Flickr Images

MAXPOOL

MAXPOOL zählt mit fast 7.000 angebundenen Maklern zu den größten unabhängigen Maklerpools. Neben Produkten von über 100 namhaften Gesellschaften bietet MAXPOOL seinen Partnern erstklassige eigene Deckungskonzepte an.

© 2020

MAXPOOL Maklerkooperation GmbH
Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg

Telefon: (0 40) 29 99 40-0
Telefax: (0 40) 29 99 40-600

Google Analytics deaktivieren