Neues Merkblatt unterstützt Ihre KV-Beratung bei Selbstständigen

Gesetzliche Änderungen im letzten und in diesem Jahr haben die Beitragszahlung von Selbstständigen in der GKV reformiert. Diese Änderungen beeinflussen auch die Beratung von Selbstständigen, die in die PKV wechseln möchten. Eine neue Unterlage unterstützt Sie hierbei.

Selbstständige und Freiberufler sind aufgrund ihrer Tätigkeit in der gesetzlichen Krankenversicherung nicht pflichtversichert. Sie können sich in der GKV nur als freiwilliges Mitglied weiterversichern. Aktuell sind ca. 1,35 Millionen Selbstständige in der GKV freiwillig versichert – ein riesiges Potenzial für Ihre Wechselberatung in die PKV.

Für jeden Selbstständigen die richtige, bedarfsgerechte Lösung finden
Abhängig von den individuellen Wünschen und Bedürfnissen des Selbstständigen können Sie unterschiedliche Empfehlungen für die Absicherung im Krankheitsfall geben. Im Wesentlichen sind dabei die drei folgenden Fallkonstellationen zu unterscheiden:

  1. Selbstständiger kommt aus unterschiedlichen Gründen nicht für eine PKV infrage
    Empfehlung: Aktive Zusatztarife plus Wechsel in die regional zuständige IKK (Bonusprogramm zur Refinanzierung der KV-Beiträge nutzen).
  2. Für den Selbstständigen ist eine PKV die erste Wahl
    Empfehlung: Bedarfsgerechten KV-Vollschutz anbieten (Richtlinien zur Boniprüfung beachten).
  3. Selbstständiger möchte in die PKV wechseln – aus bestimmten Gründen aber nicht sofort
    Empfehlung: KV-Vollschutz kommt nicht sofort infrage. Optionstarif flexSI und ggf. aktive KV-Zusatz anbieten. Wie begründen sich diese Empfehlungen, wann können Selbstständige überhaupt in die PKV wechseln, wie hoch sind die Beiträge eines Selbstständiger überhaupt in der GKV? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen eine neue Unterlage: „Das sollten Sie wissen, wenn Sie Selbstständige zum Wechsel in die PKV beraten.“ (Formular 1720201 Feb19).

Ausgezeichnetes KV-Verkaufspaket
Neben Ihrer individuellen Beratungsleistung stechen natürlich noch zwei weitere Trümpfe. Zum einen bietet die Produktlinie „privat“ hervorragenden und bedarfsgerechten Krankenversicherungsschutz für jeden Selbstständigen. Gerade im Einstiegssegment müssen die Tarife START, START-PLUS und KOMFORT keinen Vergleich scheuen. So zeichnen sie sich durch eine hohe Beitragsstabilität sowie ein erstklassiges Preis-/Leistungsverhältnis aus. Das sehen auch unabhängige Ratingagenturen so: Morgen&Morgen hat START-PLUS im Bereich Beitragsstabilität mit der höchsten Auszeichnung (5 Sterne – „AUSGEZEICHNET“) bewertet. Dieselbe Bestnote gibt es übrigens auch für die Tarife KOMFORT-PLUS, EXKLUSIV und EXKLUSIV-PLUS. Der zweite Trumpf ist das Unternehmen SIGNAL IDUNA Krankenversicherung a. G. Auch hier gibt es Bestnoten. Da die Wahl einer Krankenversicherung bestenfalls eine Entscheidung fürs Leben ist, sollte ein Krankenversicherer mit Bedacht gewählt werden. Auch bei dieser Entscheidung führt kaum ein Weg an der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung vorbei.

Hier gibt’s mehr Infos zur KV-Beratung für Selbständige!

Fazit
Mit Ihrem Beratungs-Knowhow, unterstützt durch verschiedene Verkaufsunterlagen, einer leistungsstarken Produktpalette sowie einem soliden und finanzstarken Unternehmen, haben Sie ein bärenstarkes KV-Verkaufspaket im Köcher. Nicht jeder der 1,35 Millionen Selbstständigen wird ein potenzieller KV-Vollkunde sein. Aber wenn sich ein Selbstständiger für die PKV entscheidet, wird er nur schwerlich an diesem überzeugenden Gesamtpaket vorbeikommen. Nutzen Sie weiterhin Ihre KV-Chancen – viel Erfolg dabei.

Text: Signal Iduna

Kommentar verfassen

Latest Flickr Images

maxpool

maxpool zählt mit 5.000 angebundenen Maklern zu den größten unabhängigen Maklerpools. Neben Produkten von über 100 namhaften Gesellschaften bietet maxpool seinen Partnern erstklassige eigene Deckungskonzepte an.

© 2018

maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbH
Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg

Telefon: (0 40) 29 99 40-0
Telefax: (0 40) 29 99 40-600

Google Analytics deaktivieren