max-Deckungskonzepte: Durch die Bank „herausragend“

Ob Tierhalter- oder Privathaftpflicht, Unfall, Hausrat oder Wohngebäude: Die Premium-Deckungskonzepte von maxpool werden von ascore allesamt mit der Höchstnote bewertet.

Das Analysehaus [ascore] Das Scoring zählt zu den renommierten Adressen der deutschen Rating-Landschaft. Seine Produkt- und Unternehmensbewertungen in verschiedenen Versicherungssparten zeichnen sich durch ein einfaches, transparentes Verfahren aus: Für jedes Kriterium wird eine Benchmark festgesetzt, beispielsweise der Marktdurchschnitt. Bleibt ein Produkt beziehungsweise Unternehmen unter der Benchmark, gibt es für das betreffende Kriterium keinen Punkt, ansonsten wird ein „Score“ gutgeschrieben. Die Methode gilt als leicht nachvollziehbar und objektiv.

Umso mehr freuen sich die Produktentwickler von maxpool über eine aktuelle Nachricht aus dem Hause ascore: Auch die beiden Tierhalterhaftpflicht-Deckungskonzepte von maxpool werden in der Premium-Variante als „herausragend“ eingestuft, das entspricht der Höchstbewertung von sechs Sternen. Die Plus-Varianten erhalten fünfeinhalb Sterne und sind damit „ausgezeichnet“. maxpool hat die leistungsstarken THV-Tarife im April 2018 gemeinsam mit der Barmenia Allgemeine Versicherungs-AG aufgelegt.

Mit diesem Rating ist die Reihe komplett, denn nunmehr glänzen sämtliche Premium-Deckungskonzepte von maxpool mit sechs ascore Sternen. „Die ascore-Auszeichnungen bestätigen uns in unserem Ansatz, stets die Marktspitze anzustreben. In diesem Sinne feilen wir auch an bereits exzellenten Deckungskonzepten weiter herum, um dem Kunden noch mehr bieten zu können. Dadurch können unserer Maklerpartner sicher sein, mit maxpool-Tarifen maximale Leistung zu sehr günstigen Prämien zu vermitteln“, erklärt maxpool-Chef Oliver Drewes.

In der jüngsten „Konkurrenz“ nahm ascore 49 Pferde-Haftpflichttarife unter die Lupe. Dabei standen Kriterien wie integrierte Forderungsausfalldeckung, die Absicherung von Ansprüchen Dritter, gewollte und ungewollte Deckakte sowie Sachschäden an gemieteten unbeweglichen Sachen im Fokus. Ergebnis: 10 der 49 Tarife erhielten 6 Sterne, darunter der max-THV Premium Pferd. Kurz zuvor schauten sich die ascore-Analysten auch 57 Hunde-Haftpflichttarife an. Hier ging es ebenfalls um Deckakte, Mietsachschäden und Forderungsausfalldeckung, außerdem um die Teilnahme an einer Hundeschule oder auch eine Best-Leistungs-Garantie (wie den max- Leistungsschutz). Neben der max-THV Premium Hund wurden 8 weitere der 57 untersuchten Tarife mit der Höchstbewertung bedacht.

Der maxpool-Faktor

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Maklerpartnern – und nicht zuletzt nach Jahrzehnten am Versicherungsmarkt – weiß maxpool genau, was die Kunden wünschen und brauchen. Dieses Wissen bildet die Grundlage für den maxpool- Faktor, der für erstklassige Deckungskonzept- Eigenentwicklungen bürgt. Aus diesem Grund übernimmt maxpool auch die Produktauswahlhaftung für seine Partner. Diese verschaffen ihren Kunden mit den Premium-Tarifen „den ganzen Markt in einer Police“, denn der integrierte max-Leistungsschutz schließt Deckungsnachteile gegenüber einer anderen auf dem deutschen Markt erhältlichen Police aus. Außerdem können die Kunden im Schadensfall den max-Leistungsservice in Anspruch nehmen, der sich mit juristischem Sachverstand und viel Engagement für die Kundenbelange einsetzt.

Top-Schutz für Haus und Wohnung

Schon länger zu den laut ascore „herausragenden“ Tarifen gehören die maxpool-Premium-Deckungskonzepte in den Sparten Hausrat- und Wohngebäudeversicherung, in denen maxpool bereits seit über zwei Jahrzehnten überaus erfolgreich mit der Medien-Versicherung a. G. kooperiert. Wie solide die Tarife mit ihrem attraktiven Preis-Leistungs Verhältnis kalkuliert sind, offenbart sehr gut die Prämienentwicklung: Noch nie seit Bestehen der beiden Deckungskonzepte musste eine Beitragsanpassung im Bestand vorgenommen werden. Dabei lässt der Deckungsumfang dennoch jeweils keine Wünsche offen – und erfüllt sogar jene Wünsche, an die die Kunden noch gar nicht gedacht haben.

So bietet die max-Hausrat Premium eine der marktweit fairsten Regelungen bei grob fahrlässigen Verletzungen von Obliegenheitspflichten und/oder Sicherheitsvorschriften bei der Schadensverursachung. Auch in diesen Fällen verzichten maxpool und die Medien-Versicherung auf eine Quotelung. Die Kostenlimits des Tarifs sind überdurchschnittlich hoch. Und neben den üblichen Leistungserweiterungen einer modernen Hausratpolice bietet die max-Hausrat Premium einige Deckungs-Schmankerl, beispielsweise Schäden
durch Stromschwankungen (bis 1.000 Euro), Leckortungskosten bei nicht versichertem Rohrbruch (bis 750 Euro), Diebstahl von Kfz-Zubehör (bis 2.000 Euro) oder auch Schäden durch Regenund Schmelzwasser (bis 1.500 Euro).

Bei der max-Wohngebäude Premium verzichten maxpool und Medien-Versicherung ebenfalls generell auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit bei der Schadensverursachung. Der angesichts seiner Leistungsstärke äußerst günstige Tarif wurde auch von MORGEN & MORGEN kürzlich der Spitzenklasse zugeordnet: Bei einem Rating von 187 Wohngebäudeversicherungen erhielt er als einer von 44 Tarifen die Bestnote.

Gegen Regress bestens gewappnet

Das hochdekorierte SUH-Angebot von maxpool setzt sich mit der max-PHV Premium fort, die im vergangenen Sommer noch ein Leistungs-Update erhalten hat. Die Privathaftpflichtpolice bietet eine Best-Leistungs-Garantie (max-Leistungsschutz) mit weltweiter Geltung – und ist nicht nur damit eine Ausnahme am deutschen Markt, sondern auch mit ihrem günstigen Beitrag. Diesem steht ein pralles Leistungsportfolio gegenüber: Forderungsausfalldeckung ohne Mindestschadenshöhe auch bei Vorsatz, Besitzstandsgarantie gegenüber dem Vorvertrag, Kfz-Be- und-Entladeschäden, Betankungsschäden, Schüsselverlust auch zu mobilen Gegenständen, Luftfahrzeuge wie Drohnen und, und, und. Die ohnehin niedrige Prämie lässt sich in den Tarifvarianten „schadenfrei“ und „SB100“ noch um weitere 10 Prozent absenken. Und für ganz preissensible Kunden gibt es natürlich auch noch die max-PHV Plus.

Marktführende Gliedertaxe

Die ebenfalls gemeinsam mit der Barmenia aufgelegte Unfallversicherung max-UV Premium bietet eine Gliedertaxe, wie sie vergleichbar kundenfreundlich kaum noch einmal zu finden ist.

Einige Beispiele:

  • Arm bis oberhalb oder unterhalb Ellenbogen: 100 Prozent
  • Hand: 90 Prozent
  • Daumen: 45 Prozent
  • Fuß: 70 Prozent
  • Auge: 80 Prozent

Daneben wird auf einen Mitwirkungsanteil verzichtet, wenn sich Krankheiten oder Gebrechen auf die Folgen eines Unfalls ausgewirkt haben. Das Berufsgruppensystem umfasst sechs Kategorien, wodurch auch für viele Menschen mit körperlich herausfordernden Berufen ein günstiger Beitrag möglich wird. Zwar nicht in der Premium-, aber in der Basis-Variante der max-UV können sich sogar diejenigen Ihrer Kunden versichern, die bereits unter erheblichen Vorerkrankungen leiden – denn Gesundheitsfragen gibt es hier nicht. Jüngst wurden die Prämien für die maxpool-Unfalldeckungskonzepte in den Berufsgruppen 1 und 2 sowie für Kinder um 10 Prozent gesenkt und die maximale Grundsumme für Kinder auf 200.000 Euro angehoben. maxpool-Partner können fortan in allen SUH-Beratungsgesprächen mit Privatkunden (zusätzlich) auf die unabhängigen ascore-Bewertungen verweisen.

Eine Übersicht der Highlights der maxpool-Premium-Tarife finden Sie hier.

Mehr Informationen zu den Spitzen-Tarifen erhalten maxpool-Makler im maxINTERN unter „maxpool-Deckungskonzepte“ oder beim maxpool-Komposit-Management unter (0 40) 29 99 40-390 oder komposit@maxpool.de.

Dieser Artikel ist in der poolworld 04/2018 erschienen.

Autor: Alsterspree Verlag











Kommentar verfassen

Latest Flickr Images

maxpool

maxpool zählt mit 5.000 angebundenen Maklern zu den größten unabhängigen Maklerpools. Neben Produkten von über 100 namhaften Gesellschaften bietet maxpool seinen Partnern erstklassige eigene Deckungskonzepte an.

© 2018

maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbH
Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg

Telefon: (0 40) 29 99 40-0
Telefax: (0 40) 29 99 40-600

Google Analytics deaktivieren