Maren Straatmann: Teamplayer und Sportskanone

Maren Straatmann leitet seit fünf Jahren den Bereich Baufinanzierung bei maxpool. Zahlen sind
ihre Leidenschaft. Doch ihre Liebe gehört dem Sport: Laufen, Schwimmen, Rennradfahren,
Triathlon – die 40-Jährige konnte schon viele Trophäen sammeln.

Seit Juni 2013 bietet maxpool seinen Partnern verschiedene Servicemodelle für die Finanzierungsberatung
an – und holte sich bereits im April desselben Jahres mit Maren Straatmann eine Expertin an die Seite. Sie fungierte gemeinsam mit Katharina Schlender von Anfang an als Ansprechpartnerin des neuen Finanzierungsservice: „Wir standen vor der Aufgabe, einen neuen Produktbereich aufzubauen und im Unternehmen zu etablieren. Dabei konnten wir all unsere Erfahrungen und Vorstellungen mit einbringen, was sehr viel Spaß gemacht hat, uns aber einiges abverlangte. Geholfen hat uns dabei, dass wir bereits seit über zehn Jahren ein eingespieltes Team sind. Es macht uns stolz, was wir bis heute erreicht haben.“

Straatmann verantwortet insbesondere den operativen Bereich im Finanzierungsteam. Dazu gehört die disziplinarische Führung der Finanzierungsspezialisten wie auch die Planung und das Controlling: „Mehr als 80 Prozent meines Tages berate ich aber nach wie vor selbst Makler und Kunden in der Immobilienfinanzierung – und darauf möchte ich keinesfalls verzichten.“ Auch Herausforderungen scheut die gelernte Bankkauffrau nicht: „Die Kunst liegt darin, die verschiedenen ‚Sprachen‘ aller Beteiligten zu sprechen – quasi als Dolmetscher zwischen dem Kunden, unseren Vermittlern und den Banken zu fungieren. Nur wenn am Ende alle auf eine gemeinsame Ebene kommen, sind wir erfolgreich.“

Wenn Straatmann nicht bei maxpool arbeitet, ist sie sportlich unterwegs. Bereits als Kind war sie Leistungsschwimmerin und kam später zum Laufen und Rennradfahren. Die Zeit für die Trainingseinheiten
nimmt sie sich vor der Arbeit, früh am Morgen, abends und am Wochenende: „Sport war nie ein Zwang für mich. Ich kann dabei sehr gut runterkommen, meine Gedanken sortieren und immer neue Ideen entwickeln.“ Wie oft sie auf dem Treppchen gelandet ist und einen Pokal mit nach Hause genommen hat, kann Straatmann fast gar nicht mehr zählen. Sport ist für sie ein Antriebsmotor und der perfekte Ausgleich
zum Job: „Ich bin schon immer ehrgeizig und ein Wettkampftierchen gewesen. Zudem vertrete ich sportliche Fairness und teste gern, wie weit ich gehen kann. Vermutlich helfen mir diese Eigenschaften auch im Job.“ Ihre nächste sportliche Herausforderung? „Der Ironman 70.3 auf Mallorca im kommenden Mai. Das ist eine komplett neue Distanz für mich.“ Und beruflich? „2019 wird bei uns im Zeichen des Wachstums stehen: mehr Mitarbeiter, mehr Vertriebsaktivitäten, breiteres Netzwerk und natürlich mehr Finanzierungsvolumen. Wir haben einiges vor.“

Dieser Artikel ist in der poolworld 03/2018 erschienen und stammt von einem externen Autor.

Ein Kommentar zu Maren Straatmann: Teamplayer und Sportskanone

  1. Andreas Götzke-Pfeil

    Super Beitrag und viel Glück auf Mallorca.

Kommentar verfassen

Latest Flickr Images

maxpool

maxpool zählt mit 5.000 angebundenen Maklern zu den größten unabhängigen Maklerpools. Neben Produkten von über 100 namhaften Gesellschaften bietet maxpool seinen Partnern erstklassige eigene Deckungskonzepte an.

© 2018

maxpool Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbH
Friedrich-Ebert-Damm 143
22047 Hamburg

Telefon: (0 40) 29 99 40-0
Telefax: (0 40) 29 99 40-600

Google Analytics deaktivieren