MAXPOOL Blog.

Alle Informationen auf einen Blick.
Mit der Suchfunktion finden Sie einfach und schnell das, was Sie benötigen.

Interview mit dem AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung

In bewegten Zeiten, wie sie die Versicherungswirtschaft derzeit durchmacht, ist eine kompetente Interessenvertretung für den Berufsstand des unabhängigen Maklers besonders wichtig. Norman Wirth, Rechtsanwalt und geschäftsführender Vorstand des AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e. V., stand maxTV AKTUELL Rede und Antwort.

maxTV AKTUELL: Herr Wirth, wer ist der AfW?

Norman Wirth: Der AfW ist der Berufsverband der unabhängigen Finanzdienstleister und Makler mit Sitz in Berlin. Wir vertreten besonders in der Politik die Interessen unserer Mitglieder und der gesamten unabhängigen Finanzdienstleister und Makler. Der AfW sorgt dafür, dass unabhängige Makler und Finanzdienstleister auch in fünf oder in zehn Jahren noch am Markt vertreten sind.

maxTV AKTUELL: Welche Themen stehen derzeit auf der Agenda des AfW. Was ist zum Beispiel mit den Themen Honorarberatung und Provisionsverbot?

Norman Wirth: Damit haben Sie die wesentlichen Themen schon genannt. Zurzeit rollen ja wieder Regulierungswellen aus Brüssel an. Zum einen gibt es hier die IMD II, das ist die Versicherungsvermittlerrichtlinie II und betrifft vor allem die Versicherungsmakler, zum anderen haben wir die MiFid II für die Finanzdienstleister. In beiden Richtlinien geht es unter anderem um die Honorarberatung und damit einhergehend auch um das Provisionsverbot. Hier kann der AfW jedoch Entwarnung geben – zumindest das Provisionsverbot ist mittlerweile weitestgehend vom Tisch. Zum Thema Provisionen beschäftigen wir uns derzeit mit der Frage, ob Makler oder Finanzdienstleister als unabhängig bezeichnen können, wenn sie Provisionen von Produktgebern bekommen. Zudem haben wir immer noch die Frage nach der Offenlegung der Provisionen auf der Agenda. Hierzu hatten wir bereits im Sommer 2014 von maxpool Unterstützung zum Thema, als es darum ging, gegen die Offenlegung von Provisionen Flagge zu zeigen. Mit dem Thema §34 i, also der Regulierung der Immobiliendarlehensvermittlung, beschäftigen wir uns zurzeit ebenfalls. Über die Entwicklung dieser Angelegenheit werden wir zeitnah informieren.

maxTV AKTUELL: Was müssen Makler tun, um Mitglied beim AfW zu werden?

Norman Wirth: Makler, die Mitglied bei uns werden möchten, müssen uns lediglich den vollständig ausgefüllten Aufnahmeantrag zusenden. Für Vertriebspartner von maxpool haben wir einen besonderen Anreiz geschaffen. Sie profitieren im ersten Kalenderjahr von einer kostenfreien Mitgliedschaft und können alle Vorteile genießen, die der AfW bietet und ihre Mitgliedschaft bei Bedarf problemlos kündigen. Da die Vorteile des AfW jedoch klar auf der Hand liegen, sind wir überzeugt dass die meisten Mitglieder uns erhalten bleiben. Zu den Vorteilen zählt insbesondere die politische Interessenvertretung, zudem fungiert der AfW als Informationsbroker und liefert gefilterte sowie unabhängige Informationen. Darüber hinaus profitieren Mitglieder auch von materiellen Vorteilen, die jedoch nicht den Ausschlag für einen Beitritt zum AfW geben sollten. So kann beispielsweise die Zeitschrift Focus-Money kostenfrei abonniert werden. Ich für meinen Teil kann nur dazu aufrufen, Mitglied beim AfW zu werden, denn je mehr wir sind, desto mehr können wir bewegen.

maxTV AKTUELL: Vielen Dank für das Gespräch.

Weiterführende Informationen zum AfW und dem Engagement von maxpool finden Sie im maxINTERN in der Rubrik „Verbandsarbeit“.

Veröffentlicht am 28.01.2015

Artikel kommentieren!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.